Impfungen / Impfkalender

Durch Impfungen schützt man sich vor Infektionskrankheiten, die schwerwiegende Folgen haben können wie z.B. Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphterie oder Polio (Kinderlähmung). Daher gehört das Impfen zu den wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen in der Medizin.

Unser Immunsystem wird durch eine Impfung dazu angeregt, Antikörper gegen Erreger einer bestimmten Krankheit zu bilden. So kann das Immunsystem Erreger unschädlich machen, bevor die Krankheit zum Ausbruch kommt.

Mit zunehmendem Alter vernachlässigen Menschen häufig ihren Impfschutz, obwohl auch bei Erwachsenen Schutzimpfungen genau so wichtig sind wie bei Säuglingen und Kindern.

Bitte lesen Sie hierzu auch die aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts.

Bringen Sie doch beim nächsten Besuch in unserer Praxis ihren Impfausweis mit. Wir überprüfen gerne Ihren aktuellen Impfschutz und führen notwendige Auffrischimpfungen durch.

Wenn Sie eine Reise planen, lassen Sie sich frühzeitig von uns beraten, da einige Impfungen bereits 6 bis 10 Wochen vor Reiseantritt durchgeführt werden müssen.

Übrigens:
Auch innerhalb Deutschlands besteht vom Frühjahr bis zum Spätherbst bei einer Reise in ein FSME-Risikogebiet die Gefahr der Frühsommer-Meningoenzephalitis (Hirnhautentzündung). Sie kann durch den Biss einer Zecke übertragen werden. Weitere Hinweise zu den Risikogebieten sowie Merkblätter finden Sie auf den Seiten des Robert Koch-Instituts.

Für viele Menschen ist die alljährliche Grippe-Schutzimpfung zwischen September und November ratsam, beispielsweise für Mitarbeiter in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen oder Kindergärten, immungeschwächte Personen sowie für alle Patienten über 60.

Dr. med. Frank Moeris

Hinweise zum Datenschutz

Dr. med. Frank Moeris

Facharzt für Allgemeinmedizin
Manuelle Medizin/Chirotherapie

Sprechstunden

Mo

07:15 - 12:00

 

Di

07:30 - 12:00

16:00 - 18:00

Mi

08:00 - 12:00

 

Do

07:30 - 12:00

17:00 - 19:00

Fr

07:30 - 12:00

15:00 - 16:00